warum ?

Gott – warum? 
Ein klein wenig Beschäftigung mit der „Sache“ wird erweisen, daß sie so ist, wie ich sie beschrieben habe.

Ebenso die vertiefte, wissenschaftlich forschende Beschäftigung mit dieser Durchscheinung, mit dieser Doppel-Information und ihrem höheren ´Absender`oder besser: Bewirkenden.
Klar, man kann sie auch anders ausdrücken, anders formulieren, da bieten sich manche Variationen. Das Fakt, die Gegebenheit, die Gabe, bleibt; die Ausdrucksweise kann variieren; und muß doch versuchen, die Wahrheit dieser Gottesinitiative zu ergründen.

Die Zahl der Auch-Sehenden  –  denen ein neues Wissen dämmert, bei denen sich ein neues Wissen bildet – kann also wachsen.

Doch dann treten auch
einfach weitere Ur-Fragen auf, wie ein Kind sie stellt…

warum ?

Warum ist dieses Antlitz-Phänomen gegeben?
Dieses Phänomen, das Gott selbst sein kann,  oder vielleicht auch auch nur ein Engelwesen? Nur dieses stille, schweigende Antlitz ist zu sehen  –
dies jedoch beständig;

Und weil die „Sache“ ´nicht wegläuft`, und nicht nur eine einsame Behauptung eines e i n i g e-Male Sehenden ist, wie z.B. bei den verschiedenen Marien-Erscheinungen, so ist die „Sache“ auch untersuchbar und erforschbar   –

Diese göttliche Erscheinung, wenn ich sie mal etwas unbescheiden so nennen darf, hat keine Erkenntnis- oder Sehens-Grenzen, wie die hauptsächlichen Marienerscheinungen. D i e s e hier gegebene kann von vielen s o  o f t gesehen werden, wie sie wollen; und dies vielleicht noch in 200, 300, 400… Jahren.

Dieses Sehen und Erkennnen   – genau dieses stillen, gütigen Antlitz, das stets dieser gleiche Gottesbeistand selbst bleibt  –  kann zudem in vielerlei Länder, durch Fernsehtechnik (dann auch durch Foto-Bücher)  gesendet werden.
Auf dieser Seite berichtet ich (leider etwas umständlich, was ich mir stark abgewöhnen will) über das große Ereignis in diesem Jahr 2011:
daß dieses Antlitz bei dem bekannten Freiburger ´Bender`-Institut IGPP dieses Antlitz von m e h r e r e n Forschern bestätigt wurde. Sie nennen es jedoch neutraler, nicht eine
HeiligGeist-Durchscheinung…

Warum schaut Gott bei den Menschen, bei den Deutschen, herein?

Warum schaut Gott in der Welt hinein, in die Welt hinein? Wobei eine deutsche Stadt,
eine Kirche in Deutschland offenbar eine Rolle spielt? Eine Kirche  –  vielleicht mit Wittenberger ´Gehalt` im weitesten Sinn  –   in Hamburg; wobei man der Stadt kaum etwas spirituell Außergewöhnliches nachsagt.

Warum schaut er auf diese Weise hinein? Quasi teil-verborgen hinter einer Foto-Materie, auf der eine Kirche mit abfotografiert ist?

Gott, warum zeigst du dich sichtbar? Warum zeigst du dich so im Diesseits? Was hat diese sichtbare, offenbar unterstützende Mit-Gegenwart zu bedeuten?

Es ist dir ja klar, daß du auf diese Weise auf ein Jenseits hinweist, was den Leuten teilweise gar nicht so recht ist… Sie denken dann an Kirche; außerdem an Sekte, und an eine Außenseitergruppe, und die letzteren Dinge sind ja beinahe gehaßt wie die Pest  –
Die meisten Leute kuscheln sich ja lieber bei Bekanntem ein, wie es Sonntag für
Sonntag gesagt und gepredigt wird.
Doch diese Kirchen, vor allem die der EKD, werden hier und da abgerissen; sind deren Predigten zu stur, zu eintönig, zu schematisch? Gott, du könntest und kannst beleben, deine Häuser, in denen deiner gedacht wird, werden mancherorts zum Schutt getragen…

Warum dieses dezente, etwas verdeckte Sichtbarsein? Das die Leute erst ein wenig entdecken und aufdecken müssen?

Fortsetzung folgt

Eine Antwort zu warum ?

  1. Pingback: Die Findehilfen Skizze und Portrait helfen beim Finden, Sehen und Auch-Sehen dieser Sichtoffenbarung des Gotteswesens, das in seiner Höhe oder Hoheit nicht definierbar ist. „Der schweigende Gott, die schweigende Gottheit“, ist bekannt in der

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s