Medizinisch wirksam?

Fernglas, OpernglasEine nun hier vervielfachte Vorbemerkung  –  das Schreiben wird hauptsächlich
durch 3 Umstände getragen, das sind:
1. Die Bestätigungen und das Auch-Sehen von nun nicht mehr wenigen anderen.
2. Das tägliche Ersehen des stillen Gottesbeistands, er ist rund um die Uhr sichtbar zugegen, das schweigende Antlitz ist beständig dezent sichtbar „auf dem Platz seines Einwohnens“, also bei dieser abfotografierten Kirche.  3. Die Traumvorherweisungen, daß es Interessierte geben wird.

Und noch ein Hinweis:
Für privaten Einbezug können Sie alle meine Fotos der Luftaufnahme
kostenlos herunterladen, zu Positiven und Miniplakaten rückverwandeln lassen,
und auch sammeln. Auf allen Fotos „das Gnadenbild im Alltag fotografiert“ ist das
durchschimmernde Antlitz dieser Epiphanie zu finden und zu sehen. Sie können
die Fotos also frei und kostenlos verwenden, ergründen, erkunden… und finden.
Außerdem gebe ich sie, in verschiedenen Größen, zu Selbstkosten ab.

Medizinisch wirksam, für andere, für viele Menschen?

Da ich nun seit einigen Jahren weiß, etwa seit dem Jahr 2000, daß andere dieses unabhängige, für sich (gleichsam „außen“) weilende Gotteshelfer-Antlitz  a u c h  sehen können, und zwar sehr eindrücklich in fast gleicher Weise sehen können, stellt sich diese Frage nun deutlich und kraftvoll.

Durch, oder vermittelst dieser Luftaufnahme:
eine gestützte Gottes-Erscheinung nicht in einer Kirche, sondern auf einem Foto, auf einer Luftaufnahme, auf der eine Kirche mit abfotografiert wurde.

Das offenbare Antlitz zeigt sich, weist sich also auf diesem Foto, durch dieses Foto, durch diese Luftaufnahme, die sie in der nächsten Rubrik Fotos, Antlitz sehen können; derzeit bin ich gerade mit dem neuen Aufbau dieser ´Blog`-Seiten beschäftigt.

Medizinisch wirksam? Diese Frage stellt sich mir vor allem deswegen, da ich die Güte dieser außerordentlichen Kraft jeden Tag – ab den Morgenstunden – aufs neue erleben darf. Jeden Tag aufs neue erleben, das ist eigentlich ein falscher Ausdruck, denn dieses überlebendige Antlitz wechselt nicht die Hauptzüge seines Gesichtsausdruckes, die freilich nicht nur einige sind, sondern eine Unendlichkeit von gütigen und grenzenlos befähigten Gesichszügen darbieten.

Dieser schweigend stille Ausdruck ist auch erhebend, froh machend, gewissermaßen erlösend, und bringt irgendwie, wie durch eine Rampe, auf eine höhere Ebene; doch andererseits auch sehr nüchtern, unbestechlich, klar sehend; also, ein Polster von falscher Heiterkeit, und von falschen Abtröstungen bietet er nicht. Und dennoch ist dieser Gesichtsausdruck, den sehr viele, viele erkennen und sehen können, sehr gut erträglich, und die Worte „mild“, und „harmonisch“, sind keineswegs falsch.
Ja, nicht nur „sehr gut erträglich“, sondern vieles in der Seele beginnt sich nach dieser unbegreiflichen, unversiegbar scheinenden Gottesliebe ein wenig zu sehnen  – die sich in diesem sichtbaren Antlitz äußert. Ähnliches deuten schon verschiedene ältere religiöse Bücher an, wenn ich mich recht besinne.

Unter dem Eindruck der geschilderten Durchscheinung – die ich eine Gotteserscheinung oder -Durchscheinung zu nennen wage – fuhr ich mit meinem letzten alten Cabrio nach Lourdes. So bald es die Umstände und die bekanntlich nicht ganz billigen Umstände (Reisekosten) erlaubten, machte ich mich auf den Weg. Vorher hatte ich mir einige antiquarischen Bücher besorgt, da mich das Wunder in der Religion, und die behaupteten und untersuchten Wunderheilungen an Wallfahrtsorten doch sehr intensiv interessierten. Lourdes in Südfrankreich, dies ist bekanntlich der Wallfahrtsort der behaupteten oder statt gefundenen Marienerscheinung, in Südfrankreich, am Rand der Pyrenäen…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s